Die Schweizer Hepatitis-Strategie

Die Schweizer Hepatitis-Strategie ist das wichtigste Projekt von Hepatitis Schweiz. Seit 2014 arbeitet ein Netzwerk von Freiwilligen an der Elimination von viraler Hepatitis in der Schweiz. Das Netzwerk besteht aus 80 Persönlichkeiten, darunter Fachleute aus dem medizinischen Bereich, Patientenvertreter, Vertreter aus der Wirtschaft, der Versicherer oder Gesundheitspolitiker. Das Netzwerk hat eine Strategie für die Elimination von viraler Hepatitis bis 2030 entwickelt. Als Leitlinie dienten die Eliminationsziele der Weltgesundheitsorganisation WHO, die diese erstmals 2016 veröffentlicht hat. So strebt die Schweizer Hepatitis-Strategie folgende Ziele an:

Reduktion um 95% bis 2030 der

Sowie die Erhöhung der

Zur Umsetzung der Ziele dienen die sogenannten Flagship-Projekte, die aus dem Netzwerk entstanden sind, um Lücken zu schliessen, und von Hepatitis Schweiz umgesetzt werden.
Die Netzwerkmitglieder treffen sich zwei Mal jährlich um die Fortschritte zu besprechen und Massnahmen zu diskutieren. Sie sind in vier Steuergruppen organisiert, die die Bereiche «Prävention und Awareness», «Testing und Surveillance», «Zugang zur Behandlung», «Hochrisikogruppen» und «Finanzen» abdecken.

Bild: Die Ziele der Schweizer Hepatitis-Strategie zur Elimination von Hepatitis B und C

Downloads

Studien und Artikel